Mister & Missis.Sippi

Auf den Spuren Mark Twains mit dem Floß durch die Südstaaten

The River Takes its Toll

Jetzt komm ich doch noch mit einer Geschichte, die mir erst zu banal erschien für den Blog. Zu materialistisch, an weltlichem Besitz hängend. Aber es lässt mir keine Ruhe. Und hat außerdem eine sehr metaphysische Komponente. Also:

Volker hat sein Hemd an den Fluss verloren.

Nicht irgendein Hemd, sondern sein niegelnagelneues schnelltrocknendes kariertes Funktions-Outdoor-Tropen-Sport-Hemd. Was das bedeutet, mag man daran erkennen, dass wir gerade die Einkaufsmöglichkeiten, i.e. den Supermarkt von Cairo durchkämmt haben nach einem Ersatz. Und nur zeltförmige Poloshirts in Größe XXXXXXXXXL gefunden haben.

Und meine Sonnenbrille liegt jetzt irgendwo auf dem Grund des Mississippi.

Nicht irgendeine Sonnenbrille, sondern meine wunderschöne biegsame Berliner Anti-Reflektions-Mykita-Brille, die so leicht war, dass man sie überhaupt nicht spürte auf der Nase. Und genau das wurde ihr zum Verhängnis. Jedenfalls muss sie mir unmerklich von selbiger gerutscht sein, als ich mal im Begleit-Kanu saß und ein Wasserstrudel uns zum Kentern gebracht hat.

Ich bin seit Tagen untröstlich deswegen. Auch weil kein Supermarkt der Welt, und schon gar nicht der von Cairo mir da weiterhelfen kann.

John sagt: the River always takes its toll. Irgendwas muss jeder dalassen – freiwillig oder wie in unserem Fall halt unfreiwillig. Lieber eine Sonnenbrille als ein Leben, sagt er. Und meint das ganz ernst – Sterben kann ganz schnell gehen auf dem Mississippi.

Ich bin überzeugt, dass wir den Fluss nicht richtig gewürdigt haben. Deswegen hat er sich von Volker sein Hemd und von mir meine Lieblings-Sonnenbrille geholt. Volker sagt, Quatsch, er habe doch ein paarmal gesagt, der Fluss sei doch gar nicht so schlecht. Aber genau das ist es ja: der Mississippi war beleidigt.

Wir müssen ihn unbedingt besser würdigen ab sofort. Sonst stehen wir am Ende ganz nackig da. Und haben deshalb beschlossen, ihm am Dienstag eine Wasserpistole feinster Bauart mitzubringen, wenn wir wieder aufs Floß gehen. Was unsere bisher mit den Paddeln ausgeführten Wasserschlachten auch noch professioneller gestalten wird. Kanuten, nehmt Euch in Acht – wir rüsten auf für den Frieden auf dem Fluss!

(Patricia)

Advertisements

Einzelbeitrag-Navigation

4 Gedanken zu „The River Takes its Toll

  1. Hach Mist, da muss Volker halt noch 30 kg zunehmen, damit er in die polo-Hemden reinpasst. Und Patricia darf sich nur noch unter dem Sonnendach aufhalten. Das heißt, beide dürfen nicht mehr rudern.

    Was haben eigentlich die anderen verloren?

  2. Irina Enders sagte am :

    Aber ihr könnt euch doch bis zur Größe XXXXXXXXL mit Burgers und Coke sicherlich ganz schnell körperlich upgraden!

    LG!

  3. Roland sagte am :

    Wäre doch auch blöd wenn man auf dem Mississippi nichts verloren hat.

  4. Uwe sagte am :

    Das mit dem „nackig“ könnte die Einschaltquoten steigern?!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: