Mister & Missis.Sippi

Auf den Spuren Mark Twains mit dem Floß durch die Südstaaten

Das Projekt

2010 ist es einhundert Jahre her, dass Mark Twain gestorben ist. Das ist weiß Gott kein Grund zum Feiern, aber ein guter Grund, wie einst Jim und Huck Finn mit einem Floß den Mississippi hinunterzufahren …

Von Saint Louis bis nach New Orleans wird uns diese Reise führen – dieselbe Strecke die Twain – damals noch Samuel Langhorne Clemens – als Lotse auf einem Raddampfer rauf- und runtergetuckert ist. Wir wollen herausfinden, was „Life on the Mississippi“ heutzutage bedeutet. In Saint Louis, Cairo, Memphis, Vicksburg, Saint Francisville und New Orleans werden wir Bürgermeister und Bürgerrechtler treffen, Sheriffs und Müllfahrer, Musiker und Handwerker, wir werden Fast Food essen und selbstgeangelte Fische auf Inseln im Fluss grillen, wir werden zelten und in verträumten Südstaatenörtchen in riesigen Betten aus der Zeit Mark Twains schlafen, wir werden in einem Cadillac durch Memphis fahren und mit Pick Ups durch den Matsch, wir werden von Mücken, hoffentlich aber nicht von Alligatoren aufgefressen werden.

Und im Frühjahr nächsten Jahres kann man sich das alles in einer dreiteiligen Serie bei 3sat angucken.